Europa: Wirtschaft ohne Wachstum!?

Das Wuppertaler Aktionsbündnis gegen TTIP und andere Freihandelsfallen lädt zu einem Politischen Triathlon ein:

Europa: Wirtschaft ohne Wachstum!?

Das Wachstumsdogma ist in die Krise geraten. Überdeutlich zeigt sich dies angesichts des immer schneller voranschreitenden Klimawandels und der sozialen Ungleichheit. Welche Bedeutung hat die Europawahl für den notwendigen politischen, sozialen, ökologischen und wirtschaftlichen Wandel? Was sind die Herausforderungen der Energie-, Mobilitäts- und Ernährungswende? Was kann von Europa her gestaltet werden? Wie können die Bürger*innen hier eingreifen? Darauf erwarten wir bei der geplanten Podiumsdiskussion Antworten der Politiker*innen.

Über Wirtschaft, Handel und Wachstum werden unter Einbeziehung des Publikums diskutieren:

Özlem Demirel, DIE LINKE, Spitzenkandidatin für das Europaparlament, Gewerkschaftssekretärin bei Ver.di

Anna Cavazzini, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Kandidatin für das Europaparlament, Referentin für Menschenrechte bei Brot für die Welt

Prof. Dr. Hasan Alkas, SPD,  Kandidat für das Europaparlament, Professor für Mikroökonomie mit dem Schwerpunkt internationale Märkte

Frank Herrmann, Landesvorsitzender der Piraten, Kandidat für das Europaparlament

Angefragt ist ein/e Vertreter*in von DIEM 25

 

 

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an

Sonja Kies, sonja.kies@wtal.de

Wuppertaler Aktionsbündnis gegen TTIP und andere Freihandelsfallen:
attac Wuppertal, BaSo, BUND, E-W-Nord, Greenpeace Wuppertal, IKAP, Infobüro Nicaragua, Kein Mensch ist illegal Wuppertal, PEGAH Wuppertal, Stiftung W. Wuppertal, Therapeutikum Wuppertal, Verband Deutscher Schriftsteller NRW, Wuppertaler Bündnis gegen Krieg und Terror und viele Einzelpersonen

16.04.2019, 19.00

Saal