Entre Temps au grenier und Triple Helix

BewegungsKunst in der Färberei

Triple Helix: Mit  Zeitgenössischem Tanz, Eurythmie und Material des Wuppertaler Improvisations-Musikers Peter Kowald knüpfen die Tänzer an die bewegte Vergangenheit experimenteller Kunst in der Stadt an und behandeln in prismatischer Verdichtung Fragen zu Freundschaft – besonders zwischen Männern.

Entre Temps du grenier, ein Stück von Cie Entretemps: 
In Entre-temps au grenier treffen Bénédicte Billiet und Sophia Otto zum ersten Mal als Mutter und Tochter auf der Bühne aufeinander, als zwei Tänzerinnen, zwei Frauen in verschiedenen Phasen ihres Lebens, die sich eine gemeinsame Atempause nehmen, um sich zu erinnern.
Ein Spaziergang durch den Speicher, ein Tanz mit unseren Erinnerungen, eine Reise zu zweit.

Triple Helix: Tanz und Choreographie: Milton Camilo, Thomas Feyerabend – Künstlerische Mitarbeit: Prof. Melaine MacDonald, Luiza Braz Batista – Beleuchtung: Stephan Kraske  – Kostüme: Pasquale Giordano

Entre Temps du grenier: Tanz und Choreographie: Bénédicte Billiet, Sophia Otto und Valentina Paz Morales Valdes

Karten bei wuppertal-live.de - Keine Abendkasse

20.11.2021, 20.00 Uhr

Saal

17,00 € Vorverkauf normal / 12,00 € Vorverkauf ermäßigt