Assurd (Italien)

Neapolitanische Lieder

Assurd hat sich vor über 25 Jahren in Neapel gegründet, um Süditaliens traditionelle Musik neu zu beleben. Heute zählt die Formation, die als Trio begann, dann viele Jahre als Quartett auftrat und bei Klangkosmos nun als Duo spielen und singen wird, zu den bekanntesten Protagonisten des neuen Neapolitanischen Liedes. 
Mit ihren außergewöhnlichen kraftvollen Stimmen, leidenschaftlichem Temperament und einer expressiven Körpersprache bringen die Musikerinnen von Assurd ausdrucksstark Volkslieder und traditionelle Tänze auf die Bühne, die aus Neapel stammen und aus ländlichen Gegenden der Regionen Kampaniens, Apuliens und der Basilikata.

Mit dynamischer Spielfreude und oft ironisch gebrochener Theatralik präsentieren sie nicht nur alte Lieder, sondern auch neue und eigene Kompositionen, die jedoch immer in der Tradition des Volksliedes stehen: dem canto popolare.
Cristina Vetrone - Gesang, Akkordeon, Tammorra und Komposition
Lorello Monti - Gesang, Tammorra, Kastagnetten und Tanz
Foto:Artist Archive

Veranstaltet mit: Schwebeklang e.V. www.schebeklang.de 
Finanziert im Rahmen des Bundesprogramms NEUSTART KULTUR im Programmteil „Erhaltung und Stärkung der Kulturinfrastruktur“ des BKM, durchgeführt vom Bundesverband Soziokultur e.V.

Eintritt frei – Karten bitte trotzdem bestellen über wuppertal-live.de

18.11.2021, 19.00 Uhr

Saal