Färberei Aktuell

Wir wünschen allen einen schönen Sommer!

Im Saal

In den Schulsommerferien gibt es veränderte Öffnungszeiten:

1.   Vom 27. Juli bis 4. August ist das Café ganz geschlossen.

2.   In den Ferienwochen davor (15.-27.7) und danach (5.-27.8) ist das Café samstags geschlossen und an den anderen Tagen wie immer Mo-Fr von 12.00 – 21.00 Uhr geöffnet.

3.   Die einzelnen Kurse finden nicht alle statt: Bitte erkundigen Sie sich dafür bei Ihren Kursleitungen.

Manche machen einfach weiter, manche machen Pause. AVK und VSG haben lange Ferien…

4.   Das Büro ist wie immer geöffnet und die Beratungen bei KoKoBe, EUTB und die psychologische Beratung finden wie gewohnt statt.

Euroschlüssel in der Färberei

In der Färberei gibt es Euroschlüssel: Bitte bringen Sie Ihren Schwerbehindertenausweis und 25.- Euro mit, dann können Sie einen Schlüssel mitnehmen.
Montag - Freitag 9.00 - 14.00 Uhr

Schwer-in-Ordnung Ausweishüllen

Der Schwer-in-Ordnung-Ausweis ist eine von deutschen Behörden in verschiedenen Bundesländern ausgegebene Ausweishülle, die auf Wunsch oder Antrag zusätzlich zum Schwerbehindertenausweis erhältlich ist.
Sie wird auch in der Färberei ausgegeben, immer wenn das Büro geöffnet ist.
Mo - Fr von 9.00 - 16.00 Uhr

101
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild

Vorschau

SO 06

Oktober

1 2 3 4 5 6
Vernissage 11.00 - 13.00 Uhr

Ausstellung: Häuser und Mä(h)r - Encaustic auf Leinwand

Corinna Franke stellt aus

Encaustic (griechisch: einbrennen) ist eine etwa 3000 Jahre alte Technik, wobei Wachs auf einem Maleisen (Bügeleisen) geschmolzen und anschließend auf einem Untergrund aufgetragen wird. 
Corinna Franke entdeckte für sich vor ca. 3 ½ Jahren diese Technik, nachdem sie verschiedene Arten der Malerei ausprobiert hatte. Im Laufe der Zeit entwickelte die Künstlerin eigene Ideen des Wachs-Auftragens, z. B. mit Spachtel, Schwamm oder einfach Pinsel, wobei sie auch den Schritt auf die Leinwand wagte. 
Frau Frankes erste Einzelausstellung zeigt Bilder in leuchtenden Farben, inspiriert von ihrer Heimat Wuppertal und seiner märchenhaften Umgebung.

mehr Info

Vorschau

DI 08

Oktober

1 2 3 4 5 6
Theater / 19.00 Uhr

"Aller Anfang"

Die integrative Theatergruppe "Bamboo" präsentiert ein selbstgeschriebenes Stück

 

Wie fing alles an? Wie fängt etwas an? Was braucht es, um im Leben (immer wieder) einen Anfang zu machen? Wie geht das: auf Reise gehen, aufstehen, loslegen, weitergehen – alleine oder gemeinsam? Und was hat es mit diesem Zauber auf sich, der laut Hermann Hesse jedem Anfang inne wohnt, der »uns beschützt und der uns hilft, zu leben«?

 

mehr Info

Vorschau

MI 09

Oktober

1 2 3 4 5 6
Kabarett / 20.00 Uhr

Kurt Knabenschuh & Otitz: Kabarett und Comedy mit und ohne Bulldogge

„Wer ist der Boss?“ oder „Ist das Ihr Hund, der sich gerade am Buffet bedient?"

Eines Tages war Kurt Knabenschuh durch gewisse Umstände genötigt, seinen Hund mit auf die Bühne zu nehmen….
Indes… Hier handelt es sich nicht um einen kleinen, süßen Zwergpudel, der mit Schleifchen im Haar auf dem Seil tanzen und diverse Operettenouvertüren auf der Querflöte spielen kann. Nein, es geht um einen ausgewachsenen Englische Bulldoggenrüden. Charmant, aber dickköpfig. Und nicht unbedingt der Schönste. So ein Hund, an dem sich die Geister scheiden. Die einen finden ihn kraftvoll und charismatisch.
Andererseits gibt es Menschen, die bei seinem Anblick das eigene, schrill kläffende 4-6 cm große Furzkissen namens „Ursus“ panisch auf den Arm nehmen und „Nein, nein! Weg, weg!“ wispern.

 

mehr Info

Vorschau

FR 11

Oktober

1 2 3 4 5 6
Theater / 19.30 Uhr

Zwischen den Stühlen: Helene Stöcker

Soloabend von und mit Beate Rüter - Mitarbeit Petra Koßmann

Helene Stöcker ... 
... vor 150 Jahren in Elberfeld geboren, Frauenrechtlerin, Sexualreformerin, Schriftstellerin, Philosophin der Liebe, radikale Pazifistin, im In- und Ausland gefeiert und im Exil nahezu vergessen. 
Wer ist der Mensch hinter vielen Ideen, die unser heutiges Leben maßgeblich beeinflusst haben oder immer noch hochaktuell sind? Scheinbar unnahbar und doch sehr emotional, ein kritischer Geist, unbequem - ein Mensch, der ganz viel von sich forderte, aber auch sein Umfeld immer wieder in Frage stellte.

mehr Info

Vorschau

SA 26

Oktober

1 2 3 4 5 6
11.00 - 18.00 Uhr

„Heilsame Begegnungen“

Messe zu Gesundheitsthemen

Eine Gruppe von Reikimeister/innen, Heilpraktiker/innen, Ernährungsberater/innen, Geistheiler/innen u.v.m. finden sich regelmäßig hier im Hausn zusammen.
Sie sind darin ausgebildet Menschen in dem Bestreben der Gesundheitsprävention oder Krankheitsbegleitung parallel zur
Schulmedizin zu unterstützen.
Um deb BesucherInnen die Möglichkeit zu geben, verschiedene Methoden auszuprobieren und kennenzulernen, präsentieren sie ihre Angebote auf dieser Messe.

mehr Info

Vorschau

SA 02

November

1 2 3 4 5 6
Konzert / 19.30 Uhr

Slap Attack... Sambalektro...

...die Färberei erbebt

„slap attack“ ist ein street percussion Ensemble aus „s.l.a.p. - der Schule für Latin und Afro Percussion“ in Wuppertal – Vohwinkel.
Unter der Leitung von Rainer Emerson spielen die zur Zeit fünfzehn Mitglieder der Band eigene Arrangements afrikanischer und afro-amerikanischer Rhythmen wie Samba, Samba Funk, Samba Reggae, Baiao oder Kassagbe. Mit ihren leicht tragbaren mobilen Instrumenten vorwiegend brasilianischer Herkunft (timbas, surdos, caixa, repinique, agogo, caxixis, shekere...) kann die Gruppe schnell Menschen rhythmisch anstecken; oft wird spontan getanzt – ob jung oder alt, an der Straßenecke, in der Fußgängerzone, im Einkaufszentrum oder im Schwebebahnhof, am Wupperufer, bei der Privatfête, beim Rock-Festival, im Kölner Straßenkarneval oder nachts auf dem Elberfelder Ölberg beim großen Straßenfest...
Bei ihrem Projekt "Sambalektro" präsentiert die Gruppe auf der Konzertbühne street beats und elektronische Live-Musik in einer faszinierenden Fusion. Die mitreißenden "hand-werklichen" grooves verbinden sich mit live gesteuerten Sequenzer-Klängen, Keyboard, e-Gitarre, Violine, Saxophon und Gesang. Ein Hörerlebnis, das Spaß macht und in die Beine geht!

special guests: Helena Garbe (viol.) und Herbert Schneider (saxes)

mehr Info

 

Unser Dachverband ist der Paritätische Wohlfahrtsverband.

Die Färberei gehört zur LAG Soziokultureller Zentren Nordrhein-Westfalen e.V.