Färberei Aktuell

Essen "to go" und Wasser in Flaschen in der Färberei!

Wir machen weiter – und außer dem Essen verteilen wir Wasser in Flaschen.
Wir möchten uns solidarisch zeigen mit denen, die durch die Folgen der Corona – Pandemie besonders betroffen sind!

Montag – Freitag von 12-14 Uhr - Essen „to go“:

Es wird vor dem Haus in „to-go“ Schüsseln mit Deckel ausgegeben.
Es gibt warmen Eintopf, der sofort gegessen werden kann oder auch kalten Eintopf, der zu Hause aufgewärmt werden kann.
Man kann auch Essen für einen Bekannten oder eine Bekannte abholen.
Die Eintöpfe gibt es täglich wechselnd – Vegetarisch und mit Fleisch.
Wer einen Berechtigungsschein hat, oder in finanzieller Not ist,bekommt das Essen unentgeltlich.
Kosten für alle anderen: 4,– Euro.

Es ist genug für alle da!
Vor allem aber:
Bleiben Sie gesund!!!

Ab 3.6.2020 wird die Ausgabe aus der Nebentür am Stennert sein.

Wir danken den vielen Spender*innen und vor allem der Bethe Stiftung, der Stadt Wuppertal und der Aktion Mensch für die Unterstützung dieses Vorhabens!

Informationen zu Corona...

Im Saal
Es ist schwierig, gute Informationen über die Corona Situation zu bekommen.
Die Kompetenzzentren Selbstbestimmt Leben haben auf ihrer Webseite eine sehr gute Zusammenstellung über Informationen dazu gemacht.
Die Färberei ist Träger von einem der sechs Kompetenzzentren.
Der link zu den Informationen
- in leichter Sprache
- in Gebärdensprache
und über viele verschiedene Bereiche finden Sie unter:
https://www.ksl-nrw.de/de/taxonomy/term/128
 
 
 

Ab dem 3. Juni hat das Café wieder geöffnet! Öffnungszeiten und Angebote der Färberei:

Liebe Freund*innen, Kund*innen, Besucher*innen unseres Hauses!
Alle Lockerungen und Veränderungen werden wir schrittweise machen.

Die Single Party im Juni wird auf jeden Fall wieder als "Bleib zu Hause Party" im Netz stattfinden. Man kann die Zugänge dazu auf facebook bei der KoKoBe Wuppertal finden.
Für alle anderen Termine im Juni werden wir uns wieder melden, hier an dieser Stelle und auf facebook.

Das Café war ja auch all diese Wochen über geschlossen.
Die Küche nicht: Wir haben Essen an Menschen ausgegeben, die sonst zur Tafel gehen.
Nun wollen wir uns auf eine Lockerung und die nötigen Maßnahmen vorbereiten.
Deshalb wird das Café erst am Mittwoch, den 3. Juni wieder öffnen.

Die Menschen, die Beratungen (z.B. in der KoKoBe oder in der Psychologischen Beratung) brauchen werden gebeten, sich per Mail oder telefonisch zu melden. Das hat in den letzten Wochen gut funktioniert.

Das Büro ist täglich besetzt.

Was sich ändert, werden wir immer hier veröffentlichen, außerdem auch auf Facebook.

Bleiben Sie gesund und achten Sie auf sich und Ihre Lieben.

Iris Colsman, Geschäftsführerin der Färberei
Wenn Sie Fragen haben, können Sie mir schreiben unter colsman@faerberei-wuppertal.de.

(Foto/Aquarell: Renate Hamann, Wuppertal)

Euroschlüssel in der Färberei

In der Färberei gibt es Euroschlüssel: Bitte bringen Sie Ihren Schwerbehindertenausweis und 25.- Euro mit, dann können Sie einen Schlüssel mitnehmen.
Montag - Freitag 9.00 - 14.00 Uhr

Schwer-in-Ordnung Ausweishüllen

Der Schwer-in-Ordnung-Ausweis ist eine von deutschen Behörden in verschiedenen Bundesländern ausgegebene Ausweishülle, die auf Wunsch oder Antrag zusätzlich zum Schwerbehindertenausweis erhältlich ist.
Sie wird auch in der Färberei ausgegeben, immer wenn das Büro geöffnet ist.
Mo - Fr von 9.00 - 16.00 Uhr

115
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild

Vorschau

FR 04

September

1 2 3 4 5 6
Disco / 18.00 - 22.00 Uhr

Singleparty im September

Schön, dass alle aus dem Urlaub zurück sind...

...wir feiern großes Wiedersehen.

mehr Info

Vorschau

SA 05

September

1 2 3 4 5 6
Kunterbunt / 09.00 - 16.00 Uhr

Flohmärktchen auf dem Färbereivorplatz

Stöbern und quatschen in Oberbarmen

Das Oberbarmer Flohmärktchen hat sich etabliert.

Anmeldung über:info@faerberei-wuppertal.de oder 0202 663046 (Christel Simon) 
oder am 25 August 17.00 - 18.00 Uhr im Café der Färberei.
Standgebühr 5.- Euro der Meter

mehr Info

Vorschau

FR 11

September

1 2 3 4 5 6
17.00 Uhr Finissage

Ausstellung: Malen als Ausdruck meiner Sehnsucht

Werke von Khaled Meteri

Khaled Meteri malt Motive aus seine ursprünglichen Heimat, aus der er nach Deutschland migriert ist
und Bilder aus Ländern, in die er gerne reisen würde.
So erobert er sich die Welt.

mehr Info

Vorschau

FR 18

September

1 2 3 4 5 6
18.00 Uhr Vernissage

Ausstellung: Spuren

Zeichnungen von Ilse Fleing-Fialkowski

Ein Stift oder ein Pinsel hinterlässt immer Spuren auf einem Blatt oder der Leinwand.
Manchmal sieht man die einzelnen Striche nicht mehr, weil die Farbe und die Fläche die größte Rolle in einem Bild spielen. Frau Fleing Fialkowski zeichnet und lässt die Spuren des Stiftes auf dem Blatt sprechen.

mehr Info

Vorschau

SA 19

September

1 2 3 4 5 6
Fest / 19.00 - 24.00 Uhr

Farbrausch im Herbst

Das Wuppertaler Format... Balfolk und Balkan gemischt

Balfolk abwechselnd mit Balkan- und Klezmertänzen.
Die Rhythmen der Balkanmusik und des Klezmer geben einem beim Tanzen gerne das Gefühl, zwischen den Tönen zu schweben - bei den BalFolk Tänzen kann man sich paarweise links- oder rechtsherum drehen, oder in Gassen tanzen: ein abwechslungsreiches Tanzvergnügen.
Jeder kann mittanzen: die Kreistänze werden immer angeleitet, so dass Anfänger gut mitmachen können.
Im Balfolk gibt es auch einige Paartänze: sie sind schnell zu lernen und machen Freude!
Neue Tänze werden zwischendurch immer wieder angeleitet oder angeführt.

mehr Info

Vorschau

DI 22

September

1 2 3 4 5 6
Vortrag / 19.00 Uhr

Engels in Oberbarmen

Artists Lecture: Alltagsexperten berichten, lesen, erzählen

Friedrich Engels ist einer der ersten Denker, der die Arbeit mit der Entwicklungsgeschichte der Menschheit verbindet. Er sieht in der Arbeit den wesentlichen historischen Impuls „für die Menschwerdung des Affen“. Diese Menschwerdung ist bis heute unvollendet. Die industrielle Revolution machte die Arbeiter*innen im 19. Jahrhundert zu abhängigen Lohnarbeitern, die den Krisen des Kapitalismus schutzlos ausgeliefert waren. Eindrucksvoll beschreibt Friedrich Engels die schlechten Arbeits- und Lebensverhältnisse im englischen Manchester. Wenn er heute nach Oberbarmen käme, hätte er wieder viel zu tun. Der Bericht „Zur Lage der arbeitenden Klasse in Oberbarmen“ kann noch nicht vorgestellt werden. An diesem Abend wird Engels aus der Geschichte in die Stadt von heute geholt, zu den Menschen in Barmen und Oberbarmen, in Elberfeld und Cronenberg. Wie geht das, Wohnen, Leben, Arbeiten (oder nicht Arbeiten) in Wuppertal?

mehr Info

 

Unser Dachverband ist der Paritätische Wohlfahrtsverband.

Die Färberei gehört zur LAG Soziokultureller Zentren Nordrhein-Westfalen e.V.