Färberei Aktuell

Euroschlüssel in der Färberei

In der Färberei gibt es Euroschlüssel: Bitte bringen Sie Ihren Schwerbehindertenausweis und 25.- Euro mit, dann können Sie einen Schlüssel mitnehmen.
Montag - Freitag 9.00 - 14.00 Uhr

Schwer-in-Ordnung Ausweishüllen

Der Schwer-in-Ordnung-Ausweis ist eine von deutschen Behörden in verschiedenen Bundesländern ausgegebene Ausweishülle, die auf Wunsch oder Antrag zusätzlich zum Schwerbehindertenausweis erhältlich ist.
Sie wird auch in der Färberei ausgegeben, immer wenn das Büro geöffnet ist.
Mo - Fr von 9.00 - 16.00 Uhr

97
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild

Vorschau

MI 09

Oktober

1 2 3 4 5
Kabarett / 20.00 Uhr

Kurt Knabenschuh & Otitz: Kabarett und Comedy mit und ohne Bulldogge

„Wer ist der Boss?“ oder „Ist das Ihr Hund, der sich gerade am Buffet bedient?"

Eines Tages war Kurt Knabenschuh durch gewisse Umstände genötigt, seinen Hund mit auf die Bühne zu nehmen….
Indes… Hier handelt es sich nicht um einen kleinen, süßen Zwergpudel, der mit Schleifchen im Haar auf dem Seil tanzen und diverse Operettenouvertüren auf der Querflöte spielen kann. Nein, es geht um einen ausgewachsenen Englische Bulldoggenrüden. Charmant, aber dickköpfig. Und nicht unbedingt der Schönste. So ein Hund, an dem sich die Geister scheiden. Die einen finden ihn kraftvoll und charismatisch.
Andererseits gibt es Menschen, die bei seinem Anblick das eigene, schrill kläffende 4-6 cm große Furzkissen namens „Ursus“ panisch auf den Arm nehmen und „Nein, nein! Weg, weg!“ wispern.

 

mehr Info

Vorschau

FR 11

Oktober

1 2 3 4 5
Theater / 19.30 Uhr

Zwischen den Stühlen: Helene Stöcker

Soloabend von und mit Beate Rüter - Mitarbeit Petra Koßmann

Helene Stöcker ... 
... vor 150 Jahren in Elberfeld geboren, Frauenrechtlerin, Sexualreformerin, Schriftstellerin, Philosophin der Liebe, radikale Pazifistin, im In- und Ausland gefeiert und im Exil nahezu vergessen. 
Wer ist der Mensch hinter vielen Ideen, die unser heutiges Leben maßgeblich beeinflusst haben oder immer noch hochaktuell sind? Scheinbar unnahbar und doch sehr emotional, ein kritischer Geist, unbequem - ein Mensch, der ganz viel von sich forderte, aber auch sein Umfeld immer wieder in Frage stellte.

mehr Info

Vorschau

FR 18

Oktober

1 2 3 4 5
Vortrag / 19.00 Uhr

Klimagerechtigkeit: Entwicklung jenseits von Wachstum und Weltmarkt

Ursachen und Lösungsansätze für den Klimawandel aus der Perspektive kleinbäuerlicher Organisationen in Zentralamerika

In Zentralamerika ist der Klimawandel längst Realität. Mit dessen Folgen müssen sich die Menschen Jahr für Jahr auseinandersetzen. Extreme Dürre, Überschwemmungen und immer
wieder auftretende Wirbelstürme bedrohen das Leben vor allen der Kleinbäuerinnen und Kleinbauern.
Weil bezweifelt werden muss, dass die internationale Gemeinschaft Willens und in der Lage ist, dem Klimawandel etwas entgegenzusetzen, werden die Menschen in Zentralamerika
selbst aktiv. Mit den Klimaaktivist*innen aus Mittelamerika und den beteiligten Wuppertaler Organisationen wollen wir diskutieren, wie wir zusammen arbeiten und was wir in Europa
und Wuppertal tun können. Wie kommen wir zum Einstieg in eine Postwachstumsgesellschaft, wie zu einer Ernährungswende und zu einer gerechteren Rohstoffpolitik? Was heißt das
für die EU- Handels- und Agrarpolitik?
Wie muss eine lokale Agenda gestaltet werden?

mehr Info

Vorschau

SA 26

Oktober

1 2 3 4 5
11.00 - 18.00 Uhr

„Heilsame Begegnungen“

Messe zu Gesundheitsthemen

Eine Gruppe von Reikimeister/innen, Heilpraktiker/innen, Ernährungsberater/innen, Geistheiler/innen u.v.m. finden sich regelmäßig hier im Hausn zusammen.
Sie sind darin ausgebildet Menschen in dem Bestreben der Gesundheitsprävention oder Krankheitsbegleitung parallel zur
Schulmedizin zu unterstützen.
Um deb BesucherInnen die Möglichkeit zu geben, verschiedene Methoden auszuprobieren und kennenzulernen, präsentieren sie ihre Angebote auf dieser Messe.

mehr Info

Vorschau

SA 02

November

1 2 3 4 5
Konzert / 19.30 Uhr

Slap Attack... Sambalektro...

...die Färberei erbebt

„slap attack“ ist ein street percussion Ensemble aus „s.l.a.p. - der Schule für Latin und Afro Percussion“ in Wuppertal – Vohwinkel.
Unter der Leitung von Rainer Emerson spielen die zur Zeit fünfzehn Mitglieder der Band eigene Arrangements afrikanischer und afro-amerikanischer Rhythmen wie Samba, Samba Funk, Samba Reggae, Baiao oder Kassagbe. Mit ihren leicht tragbaren mobilen Instrumenten vorwiegend brasilianischer Herkunft (timbas, surdos, caixa, repinique, agogo, caxixis, shekere...) kann die Gruppe schnell Menschen rhythmisch anstecken; oft wird spontan getanzt – ob jung oder alt, an der Straßenecke, in der Fußgängerzone, im Einkaufszentrum oder im Schwebebahnhof, am Wupperufer, bei der Privatfête, beim Rock-Festival, im Kölner Straßenkarneval oder nachts auf dem Elberfelder Ölberg beim großen Straßenfest...
Bei ihrem Projekt "Sambalektro" präsentiert die Gruppe auf der Konzertbühne street beats und elektronische Live-Musik in einer faszinierenden Fusion. Die mitreißenden "hand-werklichen" grooves verbinden sich mit live gesteuerten Sequenzer-Klängen, Keyboard, e-Gitarre, Violine, Saxophon und Gesang. Ein Hörerlebnis, das Spaß macht und in die Beine geht!

special guests: Helena Garbe (viol.) und Herbert Schneider (saxes)

mehr Info

Vorschau

FR 08

November

1 2 3 4 5
Disco / 18.00 Uhr

Singleparty im November am 2. Freitag im Monat

Für Menschen mit und ohne Behinderung – ab 18 Jahre

Im dunklen Monat November: In der Färberei kann man bei buntem Licht und fröhlichen Klängen abtanzen!

mehr Info

 

Unser Dachverband ist der Paritätische Wohlfahrtsverband.

Die Färberei gehört zur LAG Soziokultureller Zentren Nordrhein-Westfalen e.V.