Färberei Aktuell

Oase ... mobil

Der Bauwagen der Oase Oberbarmen öffnet am 24. Juli um 15.00 seine Türen für den Stadtschreiber, den Fotosalon und vieles mehr....

Ein Projekt der "Sozialen Stadt" in Kooperation mit dem Bürgerforum Oberbarmen

Erste Stadtteilführung mit Gebärdensprachdolmetscher

16. August 2015 

Start: 14.00 Uhr, Die Färberei, Stennert 8 (jetzt neu: Peter-Hansen-Platz 1)

Ziel: ca. 17.00 Uhr, Werk Öhde

Erstmals wird eine Stadtteilführung in Gebärdensprache übersetzt,

so dass auch gehörlose Menschen angesprochen werden und Interessantes

zur 500jährigen Textilgeschichte erfahren. Diese Exkursion gehört zu einer Reihe von Veranstaltungen,

die seit Frühjahr 2015 durch die Färberei mit Gebärdendolmetschern ermöglicht werden,

damit gehörlose Menschen besser in unser Gemeinwesen eingebunden werden.

Sie können so am kulturellen, politischen und geselligen Leben teilhaben.

Wanderführer: Klaus-Günther Conrads

Geschichtswerkstadt im Bergischen Geschichtsverein e.V., Historisches Zentrum, Bürgerforum Oberbarmen e.V.,

Bürgerforum Heckinghausen, Quartierbüro Vier-Zwo-Zwo, Die Färberei, Bezirksvertretung Oberbarmen

 

Das Café hat Urlaub...

... vom 29. Juni bis zum 25. Juli 2015 ist das Café geschlossen:

ab Montag, den 27. Juli ist es wieder geöffnet: dann hoffentlich mit warmem Sommerwetter auf dam Vorplatz!

Die Färberei selbst ist über diese Wochen täglich von 8.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

 An besonders abgesprochenen Terminen auch länger.

88
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild

Vorschau

FR 07

August

1 2 3 4 5 6
Disco / 18.00 - 22.00 Uhr

Singleparty

Für Menschen mit und ohne Behinderung ab 18 Jahre

Singleparty im August...
Dj Fryday lockt wie immer mit Humor und guter Musik die Partygäste auf die Tanzfläche. Auch Musikwünsche werden gerne angenommen. Mitsingen auch möglich!

mehr Info

Vorschau

DO 13

August

1 2 3 4 5 6
19.00

Podiumsdiskussion

Zukunft der Bürgerbeteiligung

Anlässlich eines Beteiligungsverfahrens der Stadt Wien zur Entwicklung einer ITK-Strategie sagte die zuständige Stadträtin Sandra Frauenberger kürzlich: „Wien hat 1,8 Millionen Gehirne, wir können als Stadt nicht darauf verzichten, diese auch zu nutzen." Wuppertal hat nur 350.000 Gehirne und viel weniger Geld und deshalb können wir es uns noch viel weniger leisten, auf das Wissen, die Erfahrung und die Meinungen dieser Köpfe zu verzichten.

Die Herausforderung, die sich wieder und wieder stellt ist die, die politischen und administrativen Prozesse so zu gestalten, dass die Bürger bestmöglich einbezogen werden können und einbezogen werden wollen. Für Politik, Verwaltung und Bürgerschaft ist das ein Lernprozess, der eine bewusste und andauernde Anstrengung erfordert.

Die SPD-CDU-Kooperation im Stadtrat hat sich nach der Wahl für mehr Offenheit ausgesprochen und eine systematische Entwicklung von mehr Bürgerbeteiligung vereinbart. Doch letztlich wird der Oberbürgermeister, als Chefkommunikator hier den Ton angeben. Die Bürger sollen deshalb mit dieser Veranstaltung die Möglichkeiten bekommen, den Oberbürgermeisterkandidaten zum Thema Bürgerbeteiligung auf den Zahn zu fühlen. Wo sehen die Kandidaten aktuell konkrete Defizite und wie wollen sie die Bürgerbeteiligung in der kommenden Amtsperiode vorantreiben? Wie kann die Wahlbeteiligung erhöht, die Arbeit der Ratsausschüsse und Aufsichtsräte transparenter, die digitale Kommunikation auf allen Kanälen selbstverständlich und die Glaubwürdigkeit der Beteiligungsformate gesteigert werden?

 

 

 

mehr Info

Vorschau

FR 14

August

1 2 3 4 5 6
Konzert / 19.30

Gaza lebt - Gaza is alive. Ein Beitrag zur Friedenspolitik

Junge Kultur aus dem Krisengebiet: Die Campsbreakerz kommen...

Breakdance aus dem Land hinter der Mauer...

Wie überleben eigentlich die Menschen im Gazastreifen?
Sie, die ja außerordentlich gastfreundlich und warmherzig sind?
Viele verzweifeln, sind antriebslos, werden depressiv.
Einige hingegen werden schöpferisch und geben ihrem Herzen, ihrem Schmerz und ihrer Wut Ausdruck.
Sie zeigen ihren Lebenswillen und die Liebe für das Land und ihre Mitmenschen durch ihre zeitgenössische Kunst...

 

 

mehr Info

Vorschau

FR 21

August

1 2 3 4 5 6
Konzert / 19.30

Tribal M und Massiv Grün

Rooots-Rock-Reggae

Die richtig guten DJs spielen nicht vor Sonnenaufgang? Nicht so in der Wuppertaler Färberei...
Die Jungs von RUFFCUT SOUND legen hier ihre groovigen DJ-Sets sogar noch vor Sonnenuntergang ab 19:00 Uhr auf den Plattenteller.
Um ca. 20:00 kommen MASSIV GRÜN live auf die Bühne.
Ab ca. 21:30 spielen die bergischen Roots-Rocker von TRIBAL M an.
Die Mischung aus Mash-Up-Sound vom Band und den talentierten Live-Bands verspricht Jamaika-Dance-Feeling im Abendlicht des Wuppertaler Ostens.
Also aufgepasst: Es könnte spaßig und schwitzig werden – die gekühlten Getränke stehen bereit!

mehr Info

Vorschau

MO 24

August

1 2 3 4 5 6
Vernissage als "Midisage" am 13.09.2015

Kunstvolles Allerlei aus dem Wuppertaler Westen

Die bunten Füchse Vohwinkel

Die "Bunten Füchse Vohwinkel" sind eine offene Künstlergruppe von ca 30 Personen im Alter von 18 - 87 Jahren aus den Bereichen Malerei, Fotografie, Keramik, Holzarbeiten, Schmuckherstellung und Textilgestaltung. Unsere Initiative besteht seit März 2010 und jeder, der sich angesprochen fühlt, kann sich mit seinen Werken einbringen.

Die Ausstellung wird einen Querschnitt aller Arbeiten aus den Bereichen Malerei, Fotographie und Kollage zeigen.

Am Tag der Vernissage, am 13.09.2015 von 11.00 bis 17.00 Uhr wird es auch eine kunsthandwerkliche Ausstellung mir Verkauf geben.

mehr Info

Vorschau

FR 28

August

1 2 3 4 5 6
Konzert / 19.30

Doppelvioline im Konzert...

... begleitet von Miruthagam - Trommel und Tontopf
Die Doppelvioline hat zehn Saiten und zwei Resonanzkörper: sie ist ein außergewöhnliches Instrument, das es nur sehr selten gibt. Wer Näheres wissen möchte, schaue unter http://www.doubleviolin.com.
Im Zusammenklang mit Trommel und Tontopf entsteht ein Fest der Klänge, das uns der mitreißenden indischen Musik ein Stück näher bringt...

 

mehr Info

Die Färberei gehört zur Landesarbeitgemeinschaft Soziokultureller Zentren NRW.

Unser Dachverband ist der Paritätische Wohlfahrtsverband.